„Das kleine Wir“ bei den Zebras

 

In diesem Jahr haben die Zebras „Das kleine WIR“ als Laterne gebastelt. Passend zur vorangegangenen Projektwoche zu unseren Schulregeln an der HBS haben wir uns mit dem kleinen WIR von Daniela Kunkel beschäftigt und herausgefunden, wie es groß, stark und zufrieden wird. Na klar: Indem wir uns untereinander helfen und ein freundliches Miteinander gestalten. So fühlt sich doch jeder wohl an unserer Schule! Unter diesem Motto stand auch unser Laternenbasteln in diesem Jahr: Alle helfen mit – und das war auch notwendig bei den vielen an Grippe erkrankten Kindern und Lehrkräften, die ab und zu ausfielen. Da wurde gefaltet, geschnibbelt, geprickelt und geklebt, was das Zeug hielt. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen und alle Zebra-Schüler waren mächtig stolz auf ihre Laternen.

Fahrzeugspende sorgt für einen guten Wochenstart…

Am Montag, den 07.11.2022 wurden den Schülerinnen und Schülern der Heinrich- Böll-Schule im Rahmen der Wochenfeier durch den Inhaber der Allianz Agentur Torsten Klemkow drei neue Fahrgeräte überreicht.

Die Begeisterung war groß!

Die Verkehrserziehung nimmt einen wichtigen Stellenwert im Schulprogramm der Schule ein. Dazu gehört auch das in Klasse 4 angesetzte Fahrradtraining incl. Fahrradprüfung. In den letzten Jahren hat sich gezeigt, dass viele Schülerinnen und Schüler am klassischen Fahrradtraining nicht mehr teilnehmen können, da ihnen grundlegende motorische Fertigkeiten fehlen. Daher ist es der Schule extrem wichtig, die ,,Kraft“ des Rollerfahrens in allen Hofpausen zu nutzen. Das Rollerfahren stellt dabei eine wichtige Entwicklungsstufe zwischen Dreirad und Fahrrad dar. Da die meisten Fahrgeräte aufgrund von hoher Auslastung stark beschädigt sind, freut sich die Schule riesig, dass das Roller-Projekt ,,Mit dem Roller Rad fahren lernen“ auf Vorschlag der Allianz Vertretung von Torsten Klemkow durch den gemeinnützigen Verein Allianz für die Jugend e.V. gefördert wurde.

Wir sagen: Ganz Herzlichen Dank!!!

Tiere am Teich

Die Drachenklasse hat sich mit dem Thema „Tiere im Teich“ beschäftigt. Unsere Klasse ist passend geschmückt und wir haben viele Sachbücher zum Thema. Zu Beginn haben wir Seepferdchen gebastelt und gelernt, dass die gar nicht in Teichen leben. Aber sie sehen trotzdem sehr schön aus! Auch die Seerosen nach Monet haben wir gerne gebastelt.

Wir haben gelernt, welche Tiere im Teich leben und wie sie unter Wasser atmen. Die Stockente haben wir genauer kennengelernt. Bei einem Versuch haben wir ausprobiert, warum die Ente so gut schwimmen kann.

Zum Abschluss haben wir die Freiluga in Köln besucht. Dort durften wir auf einem Abenteuerpfad durch den Wald rennen. Das hat uns viel Spaß gemacht.

Mit Lupen haben wir Wassertiere in Reagenzgläsern beobachtet. Da war ganz schön was los!

Dann sind wir mit Keschern losgezogen und haben in 3 verschiedenen Biotopen nach Tieren geangelt. Wir haben viele Tiere gefangen und vorsichtig in Becken gesammelt. So konnten wir die Tiere bestimmen. Am Ende haben wir sie wieder frei gelassen.

In der Pause durften wir den Spielplatz benutzen. Das war ein toller Ausflug!

Ene Besuch im Zoo…

… ist so schön! Das erlebten die Schülerinnen und Schüler der Heinrich-Böll-Schule am 15. September 2022. Alle zusammen fuhren wir mit vielen Bussen in den Kölner Zoo und erlebten einen tollen, aufregenden, spannenden und manchmal auch sehr lustigen Tag. Immer wieder begegneten sich Schülerinnen und Schüler verschiedner Klassen und erzählten sich begeistert von den gerade gesehenen Tieren.  Und natürlich haben alle eine lange Pause gemacht und den coolen Spielplatz im Zoo erkundet. Ein rundum gelungener Tag!

Koalas on tour

Gemeinsam mit der Erdmännchen-Klasse haben sich die Koalas auf eine dreitägige Klassenfahrt begeben. Ziel war die Epscheider Mühle. Angekommen, wurden die Zimmer gestürmt und das Gelände direkt unter die Lupe genommen. Die Schüler erkundeten gemeinsam den Bachlauf, wo sie Staudämme und Brücke errichteten oder an dicken Wurzeln die Hänge heraufkletterten. Sie spielten Fußball auf der großen Wiese oder versteckten sich im alten Camper. Ein absolutes Paradies für Abenteurer! Highlight der Klassenfahrt war definitiv das Baumklettern. Da hingen doch tatsächlich Koalas in den Bäumen. Natürlich durfte auch das Lagerfeuer mit Stockbrot nicht fehlen. Schön war´s!

 

Zusammen haben wir Spaß

,,Wir tun alles dafür, dass wir freundlich miteinander umgehen!“.

Das, so dachten sich Raketen und Regenbogen, kann man doch am besten üben, wenn man zusammen tolle Sachen macht. Also trafen die beiden Klassen sich zum Tanzen, Singen, Bilderbuch-Kino, zum Sport und in der Pause. Alle hatten jede Menge Spaß und haben erlebt, wie schön es ist, wenn man anderen Menschen begegnet und freundlich miteinander umgeht.

Wir treffen uns zum Singen, Spielen, Tanzen und Musizieren:

Wir treffen uns zum Bilderbuch-Kino:

Wir treffen uns zum Sport:

Und weil uns das so guttut, machen wir einfach weiter. Die Kinder der Raketenklasse und der Regenbogenklasse sind Freunde geworden und werden sich in diesem Schuljahr noch sehr oft treffen. Immer werden sie zusammen tolle Sachen machen und ganz nebenbei üben, freundlich miteinander umzugehen.

 

Die Projektwoche ,,Soziales Lernen“ fand im Rahmen des ErasmusPlus-Projekts der Schule statt.

 

Die Erdmännchen mit Freunden unterwegs!

Gemeinsam mit der Koalaklasse haben die Erdmännchen unvergessliche Tage in der Epscheider Mühle erlebt. Nach kurzweiliger Hinfahrt entdeckten die Erdmännchen das einladende Gelände der Epscheider Mühle. Die Schülerinnen uind Schüler spielten im Bach, kletterten an dicken Wurzeln Hänge herauf, bauten ein Floß und eine Wasserrutsche aus Matsch. Ein Paradies für Entdecker! Highlights der Klassenfahrt waren definitiv das Baumklettern und das Lagerfeuer mit Stockbrot. So vergingen drei Tage wie im Flug und die Erdmännchen winkten der Epschieder Mühle ein letztes Mal.

 

Ein Aquarium für die Schule

Die Eisbärenschülerin und die Eisbärenschüler haben sich im Sachunterricht mit dem Thema ,,Haustiere“ beschäftigt. Im Rahmen dieser Reihe wurde ein von unserer Klassenlehrerin Frau Klemkow gepspendetes, altes Aquarium rundum erneuert, ein geeigneter Ort gesucht und im Eingangsbereich der Heinrich-Böll-Schule gefunden. Das Aquarium wurde dann mit Kies und Wasser befüllt. Die Eisbärenschülerin Isabelle brachte eigens für das Aquarium viele verschiedene Aquariumspflanzen mit, die alle Kinder der Klasse eigenhändig ins Aquariumwassser legten. Ca. 4 Wochen später durften die ersten Zierfische in das Aquarium einziehen. Der Chef-Aquariumbeautragte ist unser Hausmeister Herr Herde. Er kümmert dich liebevoll um die Fische. Er füttert sie und reinigt regelmäßig das Aquariumbecken und das Wasser. Danke dafür! 🙂 Wenn der Hausmeister einmal verhindert ist, so springt die Patenklasse, die Eisbärenklassen ein. Das Schulaquarium ist mit großem Staunen von allen anderen Schülerinnen und Schülern der Heinrich-Böll-Schule aufgenommen worden. Viele Kinderaugen beginnen beim Anblick der Fische zu leuchten. Es ist eine Freude, den Schülerinnen und Schülern dabei zu zu sehen, wie sie vor dem Aquarium stehen und die Fische, Schnecken und Welse beobachten.

Info-Veranstaltung für Kitas im Rhein-Erft-Kreis

Am 19.09.2022 findet um 14 Uhr eine Informationsveranstaltung für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Kitas des Rhein-Erft-Kreises statt, die eine umfassende Beratung für Kinder mit sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf erleichtern soll.

Info-Veranstaltung für Kitas im Rhein-Erft-Kreis

Auch wenn Sie versehentlich keine Einladung erhalten haben sollten, sind Sie herzlich willkommen. Bitte melden Sie sich unter der Nummer: 02234 – 933510 im Sekretariat an. Herzlichen Dank!